Deutscher Herpetologentag und SEH European Congress of Herpetology 2011 PDF Drucken E-Mail
Freitag, 20. Mai 2011 um 00:00 Uhr

Tagungsbericht
Am Freitag, dem 30.09. startete die DGHT-Nachzuchttagung in der Uni Trier, und das strahlende Wetter begleitete die Besucher bis in den Sonntag hinein. Das Programm war vielfältig und abwechslungsreich, die Exkursionen führten die Besucher in die Trierer Weinberge und in ein Mauereidechsenhabitat. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden die „Goldenen Salamander“, die Auszeichnung der DGHT für besonders engagierte und verdiente Mitglieder, von dem Vorsitzenden des Ehrenrates, Herrn Prof. Manfred Niekisch, und dem DGHT-Präsidenten, Herrn Peter Buchert verliehen. Die Eheleute Christa und Lothar Mieth, seit fast 30 Jahren der „gute Geist“ der Regionalgruppe Kurpfalz, nahmen die Auszeichnung wohlgelaunt entgegen, ebenso Herr Florian Häselbarth, der für sein andauerndes Engagement in Sachen DGHT, Gesetzgebung, AG Krokodile und Schulvivarium Saterland geehrt wurde. Weitere Preisträger der Auszeichnung, die nicht persönlich zugegen sein konnten, sind in diesem Jahr Herr Dr. Renè Honegger, Schweiz, für sein Lebenswerk, Herr Jochen Kopetsch und Herr Paul Bachhausen von der AG Urodela, sowie Herr Dr. Gunther Köhler für die jahrelange Leitung der AG Iguana und seinem Engagement zur Rettung des Utila-Schwarzleguans (Ctenosaura bakeri). Der Samstagabend fand seinen Abschluss mit dem „Bunten Abend“ in einem urigen Trierer Weingewölbe bei hervorragendem Essen und launigem Austausch. Zwei Preisträger des Chimaira-Wissenschaftspreises, Herr Peter Geissler und Frau Kaffenberger konnten ihren jeweiligen Geldpreis erfreut in Empfang nehmen, und Präsident Peter Buchert bedankte sich im Namen der Gesellschaft bei Frau Darina Schmidt, die nicht nur das neue DGHT-Logo designt hat, sondern im Rahmen ihres außergewöhnlichen Engagements auch für das neue Logo der AG ARK steht, sowie für die beiden gelungenen Tagungslogos der SEH/DGHT Tagung und der DGHT-Nachzuchttagung. Auch am Sonntag fanden sich fast alle Tagungsbesucher zur „letzten Runde“ ein, sodass auch der letzte Tag des diesjährigen „Tagungsmarathons“ zur Zufriedenheit aller Anwesenden beendet werden konnte. Ein großer Dank geht an das Helferteam der Universität Trier sowie der Organisatoren der SEH, des Naturkundemuseums Luxemburg, der Uni Trier und der DGHT.

Bilder von der Tagung in Luxemburg

 
Blick vom Tagungssaal in den strahlenden Himmel. Die Oberstadt ist nur über ein System von Treppen vom Stadtteil Grund, dem Tagungsort, zu erreichen.


In der alten Befestigungsanlagen leben zahllose Mauereidechsen.


Eingangsbereich.

 
Die luxemburgische Kultusministerin (links) besucht den DGHT-Stand. Silvia Macina überreicht das offizielle Tagungs-T-Shirt. Rechts der Direktor des Naturkundemuseums.


Das Tagungsteam bereitet sich auf den Empfang der Tagungsteilnehmer vor.


Der DGHT-Stand war ein beliebter Anlaufpunkt.



Bilder von der Tagung in Trier


Das Ehepaar Mieth freut sich über die von DGHT-Präsident Buchert und Ehrenratsmitglied Prof. Niekisch überreichten "Goldenen Salamander".


Die Preisträger des "Chimaira-Preises".


Dankeschön an Darina Schmidt.

Bilder von Andreas Mendt (Luxemburg) und Jörn Köhler (Trier).