Vergabe von 3000,- Euro Fördergeld im Martin-Ullrich-Fonds

Achtung: Am 31. Juli 2018 endet die diesjährige Antragsfrist für Projektvorschläge zur Förderung herpetologischer oder terraristischer Forschungs- und Nachzuchtprojekte im erstmals ausgeschriebenen Martin-Ullrich-Fonds der DGHT. Der neu geschaffene, mit 3000.- Euro jährlich ausgestattete Fonds gewährt auf Antrag finanzielle Unterstützung zum Beispiel für wissenschaftliche Untersuchungen an Amphibien und Reptilien in Museumssammlungen und/oder im Freiland, aber auch für gut begründete ex-situ-Maßnahmen durch Erhaltungszucht oder für herpetologische Projekte in der Umweltbildung.

Weitere Informationen finden Sie in der TERRARIA/elaphe 3/2018 (S. 93-95) oder hier:

 

Zurück