DGHT engagiert sich im einheimischen Artenschutz

Mit einer Presseveranstaltung zur 100. Projektförderung im Rahmen des EnBW-Förderprogramms „Impulse für die Vielfalt“ zum Schutz von Amphibien- und Reptilien in Baden-Württemberg wurde im Beisein von DGHT-Vizepräsident Dr. Axel Kwet und zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft sowie ...

Weiterlesen …

DGHT und ZZF im Dialog

Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde Dr. Markus Monzel und der Geschäftsführer des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe Richard Wildeus haben in einem Gespräch in Wiesbaden aktuelle Herausforderungen für die Heimtierhaltung in Deutschland beraten.

Es ...

Weiterlesen …

DGHT auf dem 2. Biodiversitätskongress Baden-Württemberg

Mehrere DGHT-Mitglieder haben auf dem 2. Biodiversitätskongress Baden-Württemberg, der am 13. Oktober 2017 in Kornwestheim bei Stuttgart stattfand, die Belange der einheimischen Amphibien und Reptilien vertreten.

Weiterlesen …

Nachruf Thomas Klesius

Präsidium, Mitarbeiter und Mitglieder der DGHT trauern um Thomas Klesius, der am 12.10.2017 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist.

Thomas leitete die Regionalgruppe Kurpfalz seit dem Jahr 2005 und war seit 2014 Mitglied des Gesamtvorstandes der DGHT. Hier war er als Fachbeirat für ...

Weiterlesen …

Natur- und Artenschutz

Die AG Feldherpetologie und Artenschutz der DGHT hat zum Ziel, den Wissensstand über die Verbreitung und den Bestand der in Deutschland / Mitteleuropa einheimischen Amphibien- und Reptilienarten aktuell zu halten, Gefährdungsursachen zu erkennen und Schutzmaßnahmen zu fördern.

Reptil / Lurch des Jahres

Die DGHT benennt seit 2006 im Wechsel das Reptil oder den Lurch des Jahres. Dadurch soll die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf unsere belebte Umwelt gelenkt werden, um sie für deren Probleme, aber auch für ihre Schönheit zu sensibilisieren.

Wissenschaft & Forschung

Die Herpetologie ist der Wissenschaftszweig, der sich mit allen Aspekten der Amphibien und Reptilien beschäftigt. Diese beiden Tiergruppen sind meist weniger erforscht als andere. Die DGHT fördert daher seit Jahren diverse Forschungsprojekte.

Terraristik

Sachkundige DGHT-Mitglieder arbeiten privat wie in Zoos als erfolgreiche Züchter in Zuchtprogrammen zur Vermehrung besonders gefährdeter Arten mit und tragen damit zur Sicherung genetischer Reserven und zur Arterhaltung bei.

Sachkunde

Zur Förderung der Sachkunde bei der Haltung von Reptilien und Amphibien hat die DGHT gemeinsam mit dem VDA die DGHT/VDA Sachkunde GbR gegründet. Bundesweit werden behördlich anerkannte Schulungen und Prüfungen für Privathalter/innen und Gewerbliche durchgeführt.

Publikationen

Die "TERRARIA/elaphe" ist die Hauptzeitschrift für alle DGHT-Mitglieder. In ihr finden sich sechsmal jährlich Berichte zu interessanten Nachzuchten und Terrarienbeobachtungen ebenso wie spannende herpetologische Reiseberichte und Kurzmitteilungen zu Feldbeobachtungen.

Projektförderung

Seit Jahren fördert die DGHT verschiedene herpetologische, veterinärmedizinische sowie natur- und artenschutzbezogene Forschungsprojekte, im letzteren Bereich auch praktische Maßnahmen, die im Interessenkreis aller ihrer Mitglieder liegen.

Meine DGHT

Meine DGHT ist die zentrale Plattform der Mitgliederverwaltung. Mittels Ihrer Mitgliedsnummer und Ihrem Passwort erhalten Sie Zugang zu allen Funktionen.

Kontakt

Die DGHT-Geschäftsstelle ist der Ansprechpartner für Jedermann und Belange aller Art. Das Präsidium vertritt die Belange der Gesellschaft.