Tierärzte

Die AG Amphibien- und Reptilienkrankheiten ist ein Zusammenschluß der tierärztlichen Mitglieder der DGHT. Mit jeweils etwa 150 Tagungsteilnehmern und knapp 500 Mitgliedern ist die AG ARK eine der stärksten Untergruppierung der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e.V. und ist zugleich die größte Vereinigung von Tierärzten für Reptilien in Deutschland.

Webseite der AG ARK: www.agark.de
Tierarztliste der AG ARK: AG ARK - Tierarztliste
Tagungsanmeldung der AG ARK in Meine DGHT

 

Die Arbeitsgemeinschaft Reptilien- und Amphibienkrankheiten (AG ARK)

Die AG ARK dient als Austausch- und Fortbildungsorgan für Tierärzte und zugleich als Ansprechpartner für Behörden, Presse und Fachkreise.

Die Arbeitsgemeinschaft trifft sich halbjährlich zu Arbeitstagungen. Diese Tagungen sind als Fortbildungen bei der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) anerkannt und gehören weltweit zu den bedeutendsten reptilienmedizinischen Veranstaltungen. Zusätzlich finden Gemeinschaftstagungen mit nationalen und internationalen tiermedizinischen Vereinigungen statt. Die Kosten für die Tagungen werden durch die Mitglieder selbst getragen, aus den Beiträgen der Mitgliedschaft sowie durch Sponsoren gedeckt.
Die Mitgliedschaft in der AG und die Teilnahme an den Tagungen ist Tierärzten vorbehalten.
Die AG ARK fördert zudem durch den Ingo und Waltraud Pauler Fonds Forschungsprojekte, die die Amphibien- und Reptilienmedizin weiterführen; Grundlagenforschung sowie tiermedizinische Forschungsprojekte, die zur Optimierung bestehender Therapien und Techniken führen.
Der Fachbeirat arbeitet ehrenamtlich und organisiert die Tagungen, Kooperationen mit anderen Gesellschaften, Stellungnahmen und sämtliche anderen Belange der AG ARK unter Leitung der DGHT.
Sind Sie Tierarzt und möchten Mitglied der AG ARK werden, dann treten Sie über der DGHT bei!

 

Summer & Winterschool Intensivseminare

Die AG Amphibien- und Reptilienkrankheiten der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT e.V.) lädt alle Studierenden und Praktiker zur außeruniversitären Fortbildung ein.
Studierende, die an der tiermedizinischen Betreuung von Reptilien und Amphibien interessiert sind, finden an den deutschsprachigen Fakultäten eine sehr heterogene Ausbildungssituation vor. Aus diesem Grund hat die AG Amphibien- und Repti- lienkrankheiten (AGARK) -als größte europäische tierärztliche Vereinigung auf diesem Gebiet - beschlossen, diese Ausbildungslücken zu schließen.
Die Einladung richtet sich ebenfalls an Praktiker, die ihr Fachwissen intensivieren möchten.
Seit Sommer 2015 bieten wir regelmäßig eine Summerschool (am zweiten Augustwochenende) und eine Winterschool (am letzten Februarwochenende) für Studierende aller Semester an. Damit entsprechend vertiefend gearbeitet werden kann, konzentrieren wir uns in drei Veranstaltungen auf die unterschiedlichen Ordnungen der Reptilien „Schildkröten“, „Schlangen“, „Echsen“.
Eine vierte Veranstaltung beschäftigt sich mit Amphibien und Evertebraten. Die Veranstaltungen können einzeln gebucht werden. Diejenigen, die allerdings alle vier Einheiten abgeschlossen haben, erhalten ein gesondertes Zertifikat, das wir gerne zeitnah im Rahmen einer AGARK-Tagung verleihen würden.

 

Forschung: Ingo und Waltraud Pauler Fonds

Was ist der Ingo und Waltraud Pauler Fonds?

Der AG ARK-Forschungsfonds, benannt nach dem Begründer der AG ARK Dipl. Ing. Ingo Pauler (†), langjährigem ersten Vorsitzenden und Ehrenmitglied der DGHT a.D. und seiner Frau, fördert Forschungsprojekte, die die Amphibien- und Reptilienmedizin weiterführen, Grundlagenforschung sowie tiermedizinische Forschungsprojekte, die zur Optimierung bestehender Therapien und Techniken führen.
Der Fonds wird aus Rücklagen und Gewinnen der AG ARK sowie Spenden bestückt.

Spendenkonto: AG ARK
Santander Bank Hamburg
BLZ 50033300
Kontonummer 2974838500
IBAN: DE05500333002974838500
BIC: SCFBDE33XXX
Verwendungszweck: IWP Fonds

Wer kann die Förderung beantragen und wie?

Die Beantragung von Fördermitteln steht DGHT/AG ARK-Mitgliedern offen und erfolgt gemäß der Kommissionsordnung des Ingo und Waltraud Pauler-Fonds. Diese finden Sie auf der Website der AG ARK.

Diese Seite verwendet Cookies Weiterlesen …